Amani

*22.04.2011 – † 04.01.2023

AmaniAmani war unser – lieb gesagt – „Postkastenhund“.  Er kam von heute auf morgen. Wir waren die dritten Besitzer und  haben ihn aus der Not  mit anderthalb Jahren zu uns genommen. Er war ein maskuliner Rüde mit einem sehr ruhigen und ausgeglichenen Wesen. Er war absolut verträglich mit anderen Rüden und im Rudel war er der Leithund. Seiner Stellung entsprechend arbeitete er defensiv und ließ seine „Mädels“ für ihn arbeiten. Er liebte sie über alles.

Gute 10 Jahre war er immer gesund und topfit. Bis Anfang Juli 2021 die Diagnose „Osteosarkom“ im Raume stand und sein linkes hintere Bein komplett amputiert wurde. Er war ein Kämpfer und er hatte unsere Hilfe, so dass er fast 2 Jahre mit 3 Beinen durch die Gegend rannte. Er hatte Freude, Spaß und verdammt viel Lebensqualität. Auch die im November 2022 nicht genetisch bedingter Megaösophagus hatten wir so langsam in den Griff bekommen. Aber er war nun mal schon ein Opi und seine Knochen konnten ihn nicht mehr tragen. Es ging recht schnell und er hatte angefangen, Probleme zu bekommen. Wir haben ihm versprochen, ihn nicht leiden zu lassen und er in Würde gehen darf. Er war bis zuletzt bei seinem Rudel und uns!